Press Releases - 16 Juli 2014

Erste User Group für die Vorsorge-IT-Lösung iPension

Seit Mai gibt es die erste iPension User Group, welche einen in der Schweiz einmaligen Ansatz verfolgt: Sie ermöglicht den Mitgliedern direkten Einfluss auf die fachliche Weiterentwicklung der Lösung – bei gleichzeitiger Teilung der Entwicklungskosten. ELCA ist für die technologische Umsetzung verantwortlich und hat dieses User-Group-Modell bereits erfolgreich für eine andere Lösung getestet.

iPension ist eine IT-Lösung zur Verwaltung der beruflichen Vorsorge, welche ELCA entwickelt hat. Die in der Romandie gegründete, neue iPension User Group besteht bisher aus Retraites Populaires, HOTELA und dem Waadtländer Unternehmerverband (FVE), die insgesamt zehn Vorsorgeeinrichtungen und rund 264‘000 Versicherte repräsentieren. Das Modell der neuen iPension User Group ist im Vergleich zu sonst üblichen Nutzergruppen innovativ, da die Mitglieder direkten Einfluss auf die Weiterentwicklung der Lösung haben. Die Mitglieder – also das Business – bestimmen, welche Funktionalitäten entwickelt werden, während die technologische Umsetzung wiederum bei dem Schweizer IT-Spezialisten ELCA liegt.  

Die Mitglieder können auf Wunsch auch selbständig Anpassungen vornehmen, da sie mit der Mitgliedschaft Zugriff auf den Source Code erhalten. Gleichzeitig «wacht» ELCA als IT-Experte darüber, dass der Ansatz einer Standardlösung gewahrt bleibt, obwohl Individualisierungen möglich sind. Zudem bietet die iPension User Group ihren Mitgliedern ein attraktives Preismodell, da die Entwicklungskosten geteilt werden – ebenso wie Erfahrungen. Der Know-how-Austausch und die Entwicklung von Standards sind ebenfalls Ziele der User Group. So erhalten die Mitglieder eine moderne Softwarelösung zu einem attraktiveren Preis-Leistungsverhältnis als eine klassische Standard- oder Individuallösung.

« Dieses Konzept ist so überzeugend, weil es der perfekte Hybrid-Ansatz zwischen einer Standardlösung und einer Individuallösung ist und quasi das Beste aus zwei Welten vereint »

Guy Malherbe, Leiter des Geschäftsbereichs Insurance & Health bei ELCA und dort verantwortlich für die iPension-Lösung

Dieses User-Group-Modell hat ELCA bereits vor einigen Jahren ursprünglich für eine andere Lösung initiiert: Die Sumex Suite ist ebenfalls eine IT-Lösung, die ELCA ursprünglich für den Kranken- und Unfallversicherer Suva entwickelt hat. Heute ist die Lösung in Form einer User Group organisiert und deckt 50 Prozent des entsprechenden Marktes in der Schweiz ab. 

Zitate von Mitgliedern der iPension User Group

Eric Niederhauser, Präsident der User Group und Direktor bei Retraites Populaires:
«Die Gesetze im Vorsorgebereich werden zunehmend komplexer. Dies führt dazu, dass Vorsorgeeinrichtungen ihre Verwaltungskosten im Griff haben müssen. Die iPension User Group bietet uns ein praktisches und performantes Modell, das einen offenen Austausch über die Entwicklung der Vorsorge ermöglicht und gleichzeitig Synergien im Hinblick auf IT-Anwendungen begünstigt. Denn es bringt die jeweiligen Experten zusammen – die Vorsorgeeinrichtungen kennen ihr Business wie kein anderer, ELCA bringt als erfahrene IT-Spezialistin das IT-Know-how mit. Eine Win-win-Situation für alle.»

Die iPension User Group bringt die jeweiligen Experten zusammen.

... ist eine wirkliche Chance für die zukünftigen Entwicklungen und Veränderungen in der zweiten Säule.

Georges Renaudet, IT-Leiter, Retraites Populaires:
«ELCA ist seit mehr als zehn Jahren unser Partner, der ausgezeichnet mit unserer internen IT-Abteilung zusammenarbeitet. Diese Arbeit im Team erlaubt es uns innerhalb kürzester Zeit, die Anfragen des Business umzusetzen und eine moderne und evolutionsfähige Applikations-plattform zu unterhalten. Die iPension User Group ist eine wirkliche Chance, um die zukünftigen Entwicklungen und Veränderungen in der zweiten Säule bestmöglich zu adressieren.»

Gilbert Caillet-Bois, CIO, HOTELA:
«Die Margen im BVG-Bereich werden immer enger. Die Idee der iPension User Group ist ein sehr innovativer und nachhaltiger Ansatz, der für alle Beteiligten Vorteile bringt – inhaltlich wie finanziell. Zudem haben wir mit ELCA einen hochkompetenten IT-Partner, der die Idee dieser User Group mit initiiert hat und langjährige Erfahrung in diesem Bereich mit sich bringt.»

Die Idee der iPension User Group ist ein sehr innovativer und nachhaltiger Ansatz.

Der Mehrwert unserer Teilnahme an der neuen iPension User Group ist klar.

Dominique Guyot, CIO, FVE (Fédération Vaudoise des Entrepreneurs):
«Der Mehrwert unserer Teilnahme an der neuen iPension User Group ist klar, es ist ein zukunftsweisendes Modell und eine exzellente Alternative, die es den Schweizer Vorsorgeeinrichtungen erlaubt, auch in den nächsten Jahrzehnten konkurrenzfähig zu bleiben. Wir sind überzeugt davon, dass das Teilen der geschäftlichen Vision ebenso wie der IT-Kosten unter den Mitgliedern Stabilität bringt. Die bewährte hohe Qualität der IT-Leistungen von ELCA wird das Potenzial dieser neuen Initiative nur verstärken.»

Über ELCA 
Mit mehr als 600 Mitarbeitenden ist ELCA eines der grössten, unabhängigen Schweizer IT-Unternehmen, führend auf den Gebieten Softwareentwicklung, Systemintegration und Business Consulting. 1968 mit Hauptsitz in Lausanne gegründet, besteht die ELCA-Gruppe heute aus der ELCA Informatik AG und der Tochtergesellschaft SecuTix SA. Weitere Standorte gibt es in Zürich, Genf, Bern, Paris, Madrid und Ho-Chi-Minh-Stadt (Offshore-Entwicklung in Vietnam).

Alle News