Sumex Suite

Der Begriff Sumex II steht für «Suva medizinisches Expertensystem II». Diese Lösung wurde von der ELCA im Auftrag des Versicherers Suva entwickelt und wird von einer breit abgestützten Benutzergruppe eingesetzt, welche aus diversen Unfall- und Krankenversicherungsunternehmen so wie der zentralen Ausgleichsstelle (ZAS) besteht.

Automatisierte Verarbeitung von Belegen für medizinische Leistungen.

Die Standardlösung Sumex II ersetzt die manuelle Überprüfung von Papierrechnungen durch automatisierte elektronische Verfahren. Was die elektronische Überprüfung von Behandlungskosten anbelangt, ist Sumex II mittlerweile seit vielen Jahren eine etablierte Lösung – die gegenwärtig über 50 Prozent (!) des Schweizer Marktes abdeckt. Alle Leistungen von medizinischen Behandlungen in der Schweiz werden von Sumex II unterstützt; dies gilt sowohl für stationäre als auch für ambulante Behandlungen, welche unter dem Abrechnungssystem SwissDRG (Diagnosis Related Groups) vergütet werden.

Neben den Kernkomponenten bietet die Sumex Suite eine Reihe von spezialisierten Modulen, welche die Leistungsverarbeitung in spezifischen Fachgebieten bzw. mit explizitem Expertenwissen erweitern.

Download Factsheets der Module

  • Sumex OLE (Effiziente Erfassung von Heilkostenrechnungen im PDF-Format)
  • Sumex FDS (Fraud-Detection-System)
  • Sumex TIS (Tarif-Information-System)
  • Sumex DRG Expert (Macht das Regelwerk des neuen Fallpauschalentarifs transparent)
  • Sumex CMI (Comprehensible Medical Invoice, Laienverständliche Rechnungen)
  • Sumex MIC (Mobile Invoice Capturing, Elektronische Rechnungserfassung)