UX Designerin bei ELCA erzählt

Ursina, User Experience Designerin bei ELCA Zurich, ist fasziniert von der Vielfalt der Projekte und der Kommunikationskultur im Unternehmen.

24.07.2018
UX

Ursina, wie bist Du auf ELCA aufmerksam geworden?

Ich hatte meine Kontaktdaten am Job-Board des World Usability Day angebracht. Daraufhin hat mich ELCA kontaktiert. Ich kannte ELCA bis zu diesem Zeitpunkt nur vom Hörensagen – beim Durchforsten der Website entdeckte ich, dass sie ein eigenes UX-Team haben und etliche spannende Projekte vorweisen können.
 

Wie sieht Deine Rolle bei ELCA aus?

Ich bin User Experience Designerin. Mein Ziel ist es, Kundenlösungen zu entwickeln, die für den Nutzer einfach zu verstehen und bedienen sind – im Idealfall begeistern sie ihn auch. Meine Aufgaben sind vielfältig: Von der Analyse eines Problems über das Skizzieren & Designen neuer Lösungen bis hin zur Begleitung der Implementierung ist alles dabei. Bis jetzt war ich in Projekte der Bereiche Transport & Logistik, Finanzdienstleistungen, öffentliche Verwaltung und Telekommunikation involviert.

 

Was fasziniert Dich am Job als UX Designerin?

Ich muss mich permanent in die Situationen der Benutzer hineinversetzen und auf unterschiedliche Anforderungen eingehen können. Durch die abwechslungsreichen Projekte kann ich immer wieder andere Herangehensweisen anwenden und lerne sehr viel. Zudem habe ich die Möglichkeit, meiner Kreativität freien Lauf zu lassen.
 

Was gefällt Dir an ELCA besonders gut?

Die offene und unkomplizierte Art, wie die Mitarbeitenden miteinander umgehen, hat mich positiv überrascht – insbesondere gegenüber einer etwas neueren Disziplin wie UX, die im klassischen IT-Umfeld eher etwas stiefmütterlich behandelt wird. So eine aufgeschlossene und kommunikative Kultur hatte ich bei einer IT-Firma nicht erwartet.