Augmented Reality ist reif für die Industrie

Das Zusammenbringen der virtuellen mit der wirklichen Welt bewegt die Gesellschaft seit einigen Jahren: Augmented Reality (AR) ist nicht mehr nur ein Schlagwort. Denn diese Magie kann in wertstiftender Art und Weise auch auf den Arbeitsprozess übertragen werden.

02.12.2019

Die Technologie wurde bisher vor allem in der Entertainment- und Werbe-Branche eingesetzt um Kampagnen durchzuführen, die Erstaunen und etwas Magie in die Welt bringen. Pokémon Go war eines der ersten Beispiele dafür. Durch diesen Einsatz rückte Augmented Reality in das Bewusstsein der Masse, nutzte bisher aber nur wenige der Möglichkeiten, die AR der Wirtschaft und Industrie bringen kann.

Die Erklärung von Augmented Reality liegt im Namen der Technologie. Unsere Realität wird mit Hilfe von AR durch zusätzliche, digitale Inhalte erweitert, welche Informationen liefern, die nicht mehr separat aufgeführt werden, sondern zu einem Ganzen verschmelzen. Stehe ich zum Beispiel in einer neuen Stadt und kenne meinen Weg nicht, muss ich eine Karte auf dem Smartphone konsultieren. Dieselbe Navigation wird mit Augmented Reality um einige Schritte wesentlich vereinfacht. Die Kamera erkennt meine Umgebung, die Applikation weiss wohin ich will und zeigt mir Wegweiser an, als würden sie als Schilder in der echten Welt stehen. Der Prozess wird so durch das automatische Erkennen der Welt und der kontextbasierten Darstellung der benötigten Informationen vereinfacht, verkürzt und komfortabel.

Wer eine solche Navigation ausprobieren will, kann die AR App der SBB testen.

 

FILAR - Ein Beispiel aus dem Energie- und Multimedia-Bereich

Augmented Reality hat auch in der Wirtschaft das Ziel, digitale Inhalte möglichst nahtlos in die echte Welt einzufügen, sodass Prozesse unterstützt werden und unnötige Arbeitsschritte wegfallen. Zu diesem Zweck wurde zum Beispiel die Applikation FILAR von ELCA Informatik AG entwickelt, welche die Arbeit an über- und unterirdisch verlegten Energie- und Multimedia-Infrastrukturen massiv vereinfacht.

Filar_app

Am Beispiel von FILAR kann aufgezeigt werden, wo die Vorteile von Augmented Reality in der Unterstützung von Arbeitsprozessen liegen. Wenn Arbeiter Leitungen reparieren müssen, welche unter der Strasse liegen, so graben sie den Boden an der richtigen Stelle auf und öffnen die Trassen um die Leitungen zu erreichen. Die richtige Stelle zu finden kann dabei bis zu 30 Minuten dauern. Die Arbeiter gleichen die Strasse mit Plänen ab und müssen diese ausmessen bis sie die Stelle markieren können, um dann zu graben. FILAR nimmt ihnen diesen Schritt zum grössten Teil ab. Durch eine kluge Verortung weiss das Gerät wo es sich auf der Strasse befindet und kann über das Kamerabild anzeigen, wo sich die Trassen unter der Strasse befinden. Durch die Erweiterung der Realität mit digitalen Inhalten müssen so keine Karten mehr konsultiert werden und die Strasse muss nicht ausgemessen werden. Die richtige Stelle zu finden dauert so nicht mehr 30, sondern nur noch 10 Minuten pro Fall. Über den ganzen Tag gerechnet werden so mehrere Stunden eingespart.

FILAR hilft nicht nur bei der Lokalisierung. Zusätzliche Elemente wie Schaltkästen, Strassenlaternen und Hausanschlüsse werden visualisiert. Man sieht auf einen Blick welche Bauteile miteinander verbunden sind, ohne die Pläne separat konsultieren zu müssen. Mängel können direkt am Objekt erfasst werden und gehen durch die Lokalisierungen über AR an die richtige Stelle in die Datenbank ein, ohne zusätzliche Angaben machen zu müssen. Der Schlüssel hier sind kontextbasierte Informationen. Durch die direkte Verbindung der digitalen Inhalte mit der echten Welt fällt die Arbeit weg diese zuerst abzugleichen.
 

Rasante Entwicklung der Hardware
Augmented Reality ist dazu da, die Arbeit zu vereinfachen. Ziel ist es, AR als unterstützendes, natürliches Element in den Arbeitsalltag einfliessen zu lassen. Herausforderung der bisherigen Technologien wie Smartphones oder Tablets ist die manuelle Bedienung. Augmented Reality Brillen, auch Wearables oder Headsets genannt, bieten die Möglichkeit, beide Hände zum Arbeiten frei zu haben. In den nächsten Jahren werden diese Brillen zur bevorzugten Hardware für AR in der Geschäftswelt und eröffnen so neue Möglichkeiten.
 

Nutzen für ein Strassenverkehrsamt
Von dieser Möglichkeit könnte auch ein Strassenverkehrsamt profitieren. Bei der Fahrzeugprüfung durch den Experten kommen häufig noch Papier und stationäre Computer, neuerdings auch Tablet-Lösungen zum Einsatz, um dem Experten Arbeitsschritte aufzuzeigen und Ergebnisse der Prüfungen zu dokumentieren. Diese Lösungen haben einige Nachteile, welche die Experten wiederholt im Arbeitsprozess unterbrechen. Dieses Problem könnte eine AR-Lösung mit Brille lösen. Anstelle der Anzeige von Arbeitsschritten oder Fahrzeugunterlagen auf einem zusätzlichen Screen, könnten diese Informationen durch die AR-Brille direkt im Sichtfeld des Experten angezeigt werden. Prüfresultate können sprachgesteuert erfasst werden. Dies ist vor allem dann sehr praktisch, wenn der Experte zum Beispiel den Unterboden des Fahrzeugs mit einer Taschenlampe inspiziert und beide Hände zum Arbeiten frei haben sollte. Durch Sprachbefehle kann die AR-Lösung alle wichtigen Inhalte dokumentieren. So fällt der Griff zur Liste auf einem separaten Gerät oder Papier weg und die Fehlerquote wird durch die direkte Dokumentation reduziert. Arbeitsprozesse werden kürzer, einfacher und ohne Medienbruch digitalisiert.

 

Weitere Industrien profitieren von AR
Nicht nur im Strassenverkehrsamt, sondern auch in anderen Industrien in denen Fachleute komplexe Prozesse durchführen und dokumentieren müssen ist eine Unterstützung durch AR Applikationen sinnvoll. Immer wenn die Hände für die Arbeit frei bleiben müssen, wenn es umständlich ist separate Dokumentationen und Checklisten abzugleichen oder einfach Anleitungen angezeigt werden müssen, unterstützt Augmented Reality die Arbeit massgeblich. In einigen Bereichen bestehen bereits Lösungen oder Prototypen welche in den kommenden Jahren kontinuierlich weiterentwickelt werden.

  • Manuelle Produktion: Im High-Tech-Umfeld, zum Beispiel bei der manuellen Fertigung von Hochpräzisionsteilen wo das stringente Einhalten und Dokumentieren von Arbeitsprozessen verantwortlich für die Qualtät ist.
  • Wartung an Maschinen: Unterhaltsarbeiten und Reparaturen mithilfe von AR erlaubt das Hinzuschalten von Fachspezialisten für die Remote-Unterstützung. So können Störungsbehebungen auch durch weniger qualifiziertes Personal sofort durchgeführt werden.
  • Gebäudetechnik: Einsatz von AR beim Bau und Unterhalt, Nutzung der 3D-Daten von CAD- Systemen und virtuelle Überlagerung mit dem effektiven Gebäude bietet grossen Mehrwert wärhend der Bauzeit und später beim Unterhalt (Fehlersuche, Reparaturarbeiten).

Kontaktieren Sie uns für weitere Informationen.

 

Wenn Sie auf dieser Website weitersurfen, akzeptieren Sie die Nutzung von Cookies oder ähnlichen Technologien, welche die Erstellung von Zugriffstatistiken für unsere Website bezwecken (Tests und Messungen von Zielgruppen, Besuchen, Surfverhalten und Performance), die Ihnen aber auch gezielt auf Ihre Interessen abgestimmte Inhalte und Inserate anbieten.

Wir haben unsere Cookies aktualisiert. Zögern Sie nicht, Ihre Präferenzen ebenfalls zu aktualisieren.

Schließen
save

Ihre Cookie-Präferenzen setzen

Ihre Cookie-Präferenzen aktualisieren

Sie können sich über die Art der hinterlegten Cookies informieren, sie akzeptieren oder ablehnen, sei es für die gesamte Website und alle Services oder einzeln für jeden Service.

OK, alles annehmen

Besucherfluss

Diese cookies verschaffen uns Einblick in Traffic-Quellen und ermöglichen uns ein besseres, anonymisiertes Verständnis unserer Besucher.

(Google Analytics und CrazyEgg).

Neu

Freigabetools

Cookies von sozialen Medien erlauben ein Teilen von Inhalten in Ihren bevorzugten Netzen.

(ShareThis)

Neu

Verständnis der Besucher

Diese cookies werden verwendet, um Besucher über verschiedene Websites hinaus zu verfolgen.

Dadurch wollen wir relevantere, zielgerichtete Inhalte für bestehende Kontakte anbieten (ClickDimensions) und Inserate anzeigen können, die für die Benutzer nützlich und ansprechend sind (Facebook Pixels).

 

Neu
Weitere Angaben zu diesen Cookies und unserer Cookie-Richtlinie finden Sie hier.